REH RaumErweiterungsHalle

Wenn bei Möbel-Krieger oder IKEA die Lichter ausgeblasen werden, ist bei GEYERSBACH noch längst nicht Feierabend. Denn dann werden in der RaumErweiterungsHalle (REH) die GEYERSBACH-Tische und -hocker für die Zuschauer zurecht gerückt. Die Bühne wird angerichtet. Jetzt stehen nicht die GEYERSBACH-Möbel im Mittelpunkt, sondern Autoren, Musiker, Künstler.

Die RaumErweiterungsHalle ist ein Ziehharmonika-Container, dessen Geschichte bis in die späten 1960er Jahre reicht. Ein ehemaliger Intershop, einst vor dem heutigen Ostbahnhof stehend, der nach diversen Zwischenstationen 2010 im Prenzlauer Berg heimisch geworden ist. Tagsüber von GEYERSBACH als Showrrom für seine Möbel genutzt, wird die Halle am Abend zur Lesebühne. Oder Musikbühne. Oder Austellungshalle. Das REH ist in besonderer Weise geeignet, Berlin in der Epoche des Wandels rück- wie vorwärtsgewandt erlebbar zu machen.

REH RaumErweiterungsHalle // Kopenhagener Straße 17 // 10437 Berlin

REH Berlin (Raum-Erweiterungs-Halle)

PROGRAMM

Slow Wood

Es geht alles sehr geruhsam zu in Sachen Holz. Ein Jahrzehnt ist ein Wimpernschlag, ein Jahrhundert ist kaum mehr als ein kurzer Augenblick. Die meisten unserer Hölzer wurden um das Jahr 1900 geschlagen – bis dahin hatten sie gute sieben bis zehn Jahrzehnte auf der Rinde. Das sieht man ihnen an, die Jahresringe der Kiefer […]

Reisegeschichten in der REH …

… so lautet der Arbeitstitel einer neuen Veranstaltungsreihe, die in loser Folge Weltenbummler und Extremtouristen vorstellt. Menschen, die etwas erlebt haben und ihre Erlebnisse in Bildern, Tönen, Tagebuchaufzeichnungen vortragen. Den Anfang machte – jahreszeitlich voll korrekt – die Arktis. Der Extremcamper Karsten Häcker erzählte Anfang Februar von seiner Reise ins Ewige Eis. Nicht weniger extrem […]

Berlin Insight

Neben „Streetmusik“ in Berlin und der neuen Markthalle in der Eisenbahnstraße durften nun auch wir von GEYERSBACH recycled furniture ran. Laden, Möbel, Werkstatt – schlichtweg alles sollte für „Berlin Insight“ ins Bild kommen. Immerhin, direkt im ersten Anlauf hat der Namenspatron und Inhaber stotterfrei seine drei bis sieben Sätze ins Mikrofon getextet.

Schleifglück

Schwingschleifer, Bandschleifer, Handschleifklotz – bis ein Geyersbach-Möbel unsere Werkstatt verlässt, hat es jede Menge Staub aufgewirbelt. Die naturbehobelte Innen- oder Rückseite, das ist der Klassiker der Hausschleifkunst. Interessant wird es beim Flächenschliff der Ober- und Frontseiten. Oft kommt gerade unterhalb der dritten oder vierten Originallackschicht das Charakteristikum eines Möbels zum tragen. Es ist, pathetisch gesprochen, […]

Locker vom Hocker

… war der erste Entwurf eines GEYERSBACH-Hockers gerade nicht. Es brauchte einige Festmeter Dielenholz, mehrere Liter D-4-Holzleim, reichlich Geduld und einige hundert Blatt Schleifpapier – aber nach etlichen (Fehl-)Starts stand der Geyersbach-Studio LUX #14 erstmals vor seinem erschöpften Schöpfer. Das Sitzgeviert maß zu diesem Zeitpunkt schlanke 32 mal 32 Zentimeter, die Sitzhöhe war mit einem […]