REH RaumErweiterungsHalle

Wenn bei Möbel-Krieger oder IKEA die Lichter ausgeblasen werden, ist bei GEYERSBACH noch längst nicht Feierabend. Denn dann werden in der RaumErweiterungsHalle (REH) die GEYERSBACH-Tische und -hocker für die Zuschauer zurecht gerückt. Die Bühne wird angerichtet. Jetzt stehen nicht die GEYERSBACH-Möbel im Mittelpunkt, sondern Autoren, Musiker, Künstler.

Die RaumErweiterungsHalle ist ein Ziehharmonika-Container, dessen Geschichte bis in die späten 1960er Jahre reicht. Ein ehemaliger Intershop, einst vor dem heutigen Ostbahnhof stehend, der nach diversen Zwischenstationen 2010 im Prenzlauer Berg heimisch geworden ist. Tagsüber von GEYERSBACH als Showrrom für seine Möbel genutzt, wird die Halle am Abend zur Lesebühne. Oder Musikbühne. Oder Austellungshalle. Das REH ist in besonderer Weise geeignet, Berlin in der Epoche des Wandels rück- wie vorwärtsgewandt erlebbar zu machen.

REH RaumErweiterungsHalle // Kopenhagener Straße 17 // 10437 Berlin

REH Berlin (Raum-Erweiterungs-Halle)

PROGRAMM

Neues aus der Dekoabteilung: Preisschilder

Es ist soweit. Katja hat mal wieder sich selbst übertroffen. Nach längerem Grübeln haben wir uns für Preisschilder entschieden, die nun etwas direkter kommunizieren sollen, was denn die Einzelstücke im REH so kosten. Denn, machen wir uns nichts vor, das fragt sich so ziemlich jeder neue Kunde: Was kostet denn der alte Kram hier? So, […]

Nadja Schüller-Ost: Affenhaus

Erstmalig verwandelt sich das REH für vier Wochen in ein Bilderhaus bzw. eine Galerie. Die in Berlin lebende Künstlerin Nadja Schüller-Ost hat sieben großformatige neue Arbeiten ausgestellt, allesamt dem einen Thema gewidmet: „Affen“. Nadja Schüller-Ost zieht in der Bildserie „Affenhaus“ erstaunliche Parallelen zwischen diesen sich so nahen Arten Homo Sapiens und Hominiden. Ein empfindsamer Blick in […]

Live im Möbelsalon – Leander Steinkopf: Stadt der Feen und Wünsche

Berliner Buchpremiere Leander Steinkopf erzählt von einem, der sich verläuft in der eigenen Stadt, ein absichtsloser Flaneur, der eine klappernde Blechbüchse vor sich her kickt, während die anderen mit Funktionieren beschäftigt sind. Man folgt ihm, und hinterher möchte man selbst rausgehen, Zeit haben, Gegenwart erleben. Ein Sommermorgen, die Stadt leuchtet. Die Menschen sind unterwegs, und […]

Live im Möbelsalon – Die Greina

Sehnsucht nach den Bergen? Dann ab in die Greina: ein Gebiet zwischen Graubünden und Tessin. Die in Zürich lebende Fotografin Anne Gabriel-Jürgens („Geo“, „Der Spiegel“ etc.) hat diese Gegend und ihre Bewohner portraitiert – weil dieser Fleck Natur hochpolitisch, utopisch und vielfältig ist wie wenig sonst in Europa. Die tundraartige Landschaft gehört zu den ältesten, […]

Jörg Uwe Albig: Eine Liebe in der Steppe

Mittwoch, 29. November Moderation: Mareike Dittmer (Associate Publisher der Kunstzeitschrift Frieze) »Albigs ›Eine Liebe in der Steppe‹ ist ein Werk aus der Kernzone sinnlicher Wahrnehmungen und aufregend in der stilistischen Umsetzung: phantastische Erlebnisse, wie sie einzig die Literatur offerieren kann.« Brigitte Kronauer Jörg-Uwe Albig ist ein Meister der spektakulären literarischen Volte. In seiner Novelle erzählt […]